Admin

TIP: der sichere Babyschlafsack!

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen hat den nützlichen Ratgeber "Der sichere Baby-Schlafsack" herausgegeben.

Wichtig:

  1. Die richtige Größe. Babys sollen aus Ihrem Schlafsack "herauswachsen, nicht hereinwachsen."
    Faustregel: Körperlänge minus Kopflänge plus 10 cm.
  2. Passender Halsausschnitt, bezogen auf den Hals- und Kopfumfang des Kindes.
    Faustregel: Ein Finger eines Erwachsenen sollte zwischen Hals und Halsausschnitt passen.
  3. Planes glattes Rückenteil, auch im Innenbereich des Schlafsacks
  4. Geeignete Verschlüsse. Dürfen durch das Kind (Strampeln) nicht geöffnet werden können. Müssen viele Wäschen überstehen. Keine Verletzungsgefahr durch Klemmen (Reißverschluss) oder Kratzen (Klettverschluss).
  5. Geeignete schadstoffarme saubere Materialien verwenden.

Gefahrenquellen:

  • Ein zu großer Schlafsack, in den das Baby komplett hineinrutschen kann: Erstickungsgefahr!
  • Falsch angebrachte Öffnungsmöglichkeiten durch Knöpfe und Reissverschlüsse: Kältebrücken!
  • Mangelhafte Materialien: Allergie- und Gesundheitsrisiko!

Viel Spaß beim Selbermachen und Herstellen mit diesen guten Tips!

Quelle: "Der sichere Babyschlafsack. Fachinformationen für die Auswahl und Nutzung von Babyschlafsäcken - auch in Kliniken" des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.), 2009.